Helmut Hungerberg

VITA

1935 geboren in Leverkusen
1955-1961 Studium der Malerei an den Kölner Werkkunstschulen
1966-1970 Lehrstuhl für Malerei an der Fakultät für Bildende Kunst der Marmara-Universität Istanbul
1970 Lehrer für Aktmalerei an den Kölner Werkkunstschulen
1971-1993 Gründung und Leiter der Abteilung »Umsetzung von Malerei, Zeichnung und Fotografie in Grafik« an den Kölner Werkkunstschulen, heute Fachhochschule Köln, Fachbereich Kunst und Design
1982-1990 Gründung und Lehrauftrag für die Abteilung »Umsetzung von Malerei, Zeichnung und Fotografie in Serigrafie« an der Gesamthochschule Wuppertal
1989-2002 Referent der Seminare »Grundlagen der Gestaltung« für die Moderatorenfortbildung des Katholischen Bildungswerks der Erzdiözese Köln

lebt und arbeitet in Leverkusen.

Arbeiten sind u. a. im Besitz von:

Deutsche Welle
Bundespresseamt
Commerzbank Frankfurt
Bayer AG
Bund der Deutschen Gas- und Wasserwirtschaft
Erzbistum Köln
Arbeiterwohlfahrt Bonn
Stadt Stolberg/Aachen
Klingenmuseum Solingen
Artothek und Museum Schloss Morsbroich Leverkusen
sowie in privaten Kunstsammlungen.

Ausstellungen stellvertretend für viele andere:

Hahnentorburg Köln
SIGNA-Gruppe, Bonn
Galerie Bauhaus Köln
Schloß Morsbroich, Leverkusen
Gürzenich, Köln
Galerie am Deutschen Ring, Köln
Museum für Moderne Kunst Istanbul
Forum Leverkusen
Haus der Kunst München
Galerie Hündling, Wuppertal
Klingenmuseum Solingen
MAERZ-Galerie, Linz/Österreich
Kunstverein Stolberg
Markomannia Bonn
Galerie Khury Bremen
Grafik der Gegenwart – Rheinisches Landesmuseum Bonn
Galerie Glanz, Erftstadt
Internationales Jugendforum Bonn
Bayer AG Leverkusen-Baycom
Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg
Katholisches Soziales Institut der Erzdiözese Köln, Bad Honnef
Galerie Clermont Belgien
Künstlerbunker Leverkusen

Katalog

Arbeiten auf Papier [pdf]

Facebook